Samstag, 26. März 2016

MACARONS


Nun hat es auch mich gepackt das Macaron Fieber!

Wer mir bei Instagram folgt hat meine kleine Macaron Familie bereits kennen gelernt. Heute möchte ich euch das Grundrezept verraten und euch Nico vorstellen, der einen Tollen Blog rund ums Macaron backen hat. Dort könnt ihr viele Rezepte finden und eine Schritt für Schritt Anleitung, so dass auch eure Macarons perfekt werden. 




Now it also has me caught the Macaron Fever!

Those who follow me on Instagram, has already met my little Macaron family. Today I want to tell you the basic recipe and imagine Nico, he has a blog which deals bake only Macaron. There you can find many recipes and a step by step guide. So even your Macasrons be perfect.



***


Das Grundrezept für den Macaronteig

36g Eiweiss
10g Zucker
45g Mandelmehl
75g Puderzucker



The basic recipe for the dough Macaron

36g egg white
10g sugar
45g almond flour
75g icing sugar


Ganz wichtig ist, dass man die Menge genau misst! Zu wenig Eiweiß oder zuviel und schon klappt es nicht mehr. Also es muss genau 36g Eiweiß sein (Kulanz 37-38g) das war bei mir immer genau ein Ei.
Das Mandelmehl (ich habe gemahlene Mandel genommen und im Hacker richtig fein gemacht) und den Puderzucker durch ein Sieb geben. Das ist ein MUSS damit die Macaron die richtige Konsistenz erhalten.

Nun kannst Du starten. Als erstes schlägst Du das Eiweiß steif, sobald es schaumig wird gib den Zucker hinzu und schlage es richtig steif. Sobald das Eiweiß weiß ist gibst Du die Lebensmittelfarbe hinzu.
Ganz wichtig ist, dass Du Lebensmittelfarbe in Pulverform verwendest. Flüssige- oder Gel-Lebensmittelfarbe geht nicht, da sich dann das Mischverhältnis verändert. 

Wenn das Eiweiß richtig steif ist gibst Du das Gemisch von Mandelmehl und Puderzucker in 3 Schritten hinzu. Die Mischung unter das Eiweiß ziehen, bis der Teig schön sämig ist und wie in einer Bahn vom Spachtel fließt. Es darf nicht zu dick und auch nicht zu flüssig sein!

Nun gibst Du das ganze in eine Spritztülle mit einer ca. 8mm runden Öffnung und machst ca. 3cm große Punkte auf das mit Backpapier ausgelegte Blech. 
Danach stellst du das Blech für ca. 20 -30 Minuten zur Seite damit die Macarons antrocknen können. Sobald der Teig eine kleine Haut hat (nicht mehr am Finger klebt) sind sie für den Ofen bereit.

Den Ofen zuvor vorheizen. Nun kommt es darauf an was Du für einen Ofen hast! Ich habe keinen Umluft und arbeite mit Ober- und Unterhitze. Bei Umluft brauchst Du eine andere Wärme, dazu schau doch bei Nico nach, dort findest Du die richtige Temperatur.

Ich heize meinen Ofen mit 150° Grad vor und stelle ihn auf 145° Grad runter sobald ich die Macarons in den Ofen schiebe. Damit die Macarons nicht zerfallen, stelle ich nach ca. 5 Minuten, sobald die Füßchen entstanden sind, die Hitze für ca. 3 Minuten auf Unterhitze, so festigen sich die Füßchen. Macarons fallen gerne zusammen, da der obere Teil schwer wird und die Füßchen das Gewicht nicht halten können. 
Nach ca. 12- 14 Minuten sind die Macarons fertig gebacken und müssen mit dem Backpapier auf eine kalte Oberfläche zum abkühlen gelegt werden. Ich habe super Erfahrung mit dem Chromstahl gemacht. Nach dem abkühlen lassen sie sich problemlos lösen.


***
  
It is very important that you measure the exact amount! Too little or too much egg white and then it does not work anymore. So there must be exactly 36g egg white be (grace 37-38g) that was always accurate with me an egg.
The almond flour (I used ground almond and properly made in Hacker fine) and enter the powdered sugar through a sieve. This is a must so that the Macarons get the right consistency.

Now you can start. First you beat the egg whites until stiff, as soon as it becomes foamy enter the sugar and beat it properly stiff. If you your macarons color want to give, then you give the food coloring to the egg white added when it becomes white. It is very important that you use food coloring in powder form. Liquid or gel food coloring is not because then changing the mixing ratio.

If the protein is properly stiff You give added the mixture of almond flour and icing sugar in 3 steps. The mixture with the egg whites pull until the dough is nice and smooth flowing as in a path from the spatula. It must not be too thick and not too runny!

Now you give all in a piping bag with a 8mm round hole and doing 3cm large dots on the lined with baking paper.
Then you put the plate for about 20 -30 minutes to the side so that the Macarons can dry a little. Once the dough has a small skin (no longer sticks to the finger), they are ready for the oven.

Preheat the oven before. Well it depends on what you have for an oven! I have no circulating air and work with top and bottom heat. In recirculation You need a different heat, to watch but after Nico, there you will find the right temperature.

I heat my oven prior to 150 degrees and put it down to 145 degrees when I push the macarons in the oven. Keep Macarons not decay, I set after about 5 minutes when the little feet caused the heat for about 3 minutes on lower heat, so that strengthen the feet. Macarons love coincide because the upper part is difficult and the feet can not keep the weight off. After 12 to 14 minutes, the macarons are fully baked and need to be placed with the baking paper on a cold surface to cool. I made great experience with the chrome steel. to cool down to allow them to solve problems.


***


Je nachdem welche Füllung ihr euren Macarons geben möchtet, müsst Ihr die Füllung als erstes Vorbereiten da manche über Nacht kaltgestellt werden müssen. 

Meine absoluten Lieblinge sind Lavendel Macarons mit dunkler Schokolade-Cognac Füllung. Diese Füllung kannst Du machen wenn die Macarons im Ofen sind oder wenn sie am auskühlen sind.



100g dunkle Schokolade
80g Sahne
Cognac (nach Gefühl, ca. einen Schluck)


Die Schokolade raspeln und mit der aufgekochten Sahne übergießen. Den Cognac hinzufügen und gut verrühren. Danach in den Kühlschrank stellen bis die Masse nicht mehr flüssig ist. Sobald die Macarons abgekühlt sind kannst Du die Füllung mit der Spritztülle oder einem Löffel drauf geben. - Fertig :-)

Bei Nico kannst Du ganz viele verschiedene Füllungen finden inkl. Anleitungen für die Zubereitung :-) 



***



Depending on the filling would like to give her your macarons, you need the filling first preparing since some have to be sidelined overnight.

My absolute favorites are Lavender macarons with dark chocolate-cognac filling. This filling can you do when the macarons in the oven, or when they are cool on.


100g dark chocolate
80g cream
Cognac (according feel about a mouthful)


The chocolate rasps and pour the boiled cream. Add the cognac and mix well. Then in the refrigerator until the mass is no longer liquid. Once the Macarons are cooled you can give it the filling with the spout or a spoon. - Done :-)

At Nico you can a lot of different fillings found incl. Instructions for preparation :-)



So nun wünsche ich Dir viel Vergnügen beim Backen und genießen!

So now I wish you much pleasure in baking and enjoy!



follow schuRei.ch:   facebook  /  instagram  /  bloglovin  /  chicisimo   







made with Love
Kira





Kommentare:

  1. This looks yummy :) Lovely post. Keep in touch dear. Hugs
    Ramp diary / Art Blog

    AntwortenLöschen
  2. Die sehen ja köstlich aus!!!

    AntwortenLöschen
  3. Wow...die sehen ja wirklich super schön aus! Ich hab auch schon ein Paar mal probiert Macarons zu machen, die sind mir allerdings nie so gut gelungen...
    Liebe Grüße...Petra

    www.livinglove.de

    AntwortenLöschen

thanks for commenting! I Love it, to read every single comment :-)