Sonntag, 20. März 2016

GYNIAL - FRAUEN SIND GENIAL


Heute geht es mal um ein Thema, dass sich eventuell für viele von meinen Leserinnen bereits erledigt hat aber für eure Töchter, Nichten, Cousinen etc. sehr wichtig ist. 
Es geht um Verhütung mit Verantwortung. Darüber kann Frau nicht zuviel sprechen, sind doch die meisten uns bekannten Methoden der Gesundheit nicht förderlich und beeinflussen den Hormonhaushalt in hohem Masse. In diesem Sinne lud die Firma Gynial zum Presse Event, der nicht nur sehr Informativ sondern auch von der Lokalität und Verköstigung einfach genial war. 

Gerne entführe ich euch zu einer kleinen, Pink-farbigen Reise, die euch Informationen und eine neuen Betrachtungsweise bezüglich Verhütung geben wird.


Geschäftsführerin Daniela Schardinger, Gynial AG Schweiz


Der Slogang der Firma Gynial bringt es auf den Punkt; 
Gynial = Verhütung mit Verantwortung + 100% Frauengesundheit

Gynial geht es dabei vor allem um den verantwortungsvollen Umgang mit Themen wie Familienplanung, ungewollte Schwangerschaft und Sexualität. Eine besondere Leidenschaft von Gynial ist die hormonfreie Verhütung mit Kupfer. 
Leider existieren gerade hier viele Mythen und Missverständnisse, die das Unternehmen versucht aus der Welt zu schaffen. Früher wurde die Spirale wegen erhöhter Entzündungsgefahr den Frauen nicht empfohlen, wenn sie noch nicht geboren haben. Dies wird inzwischen anders gesehen. Amerikanische Fachgesellschaften empfehlen die Langzeitverhütung auch mit Kupferspiralen als Mittel der ersten Wahl bei Jugendlichen und führen weiter aus, dass Kupferspiralen sicher bei der Verwendung bei Jugendlichen sind. 
Heute gibt es moderne Kupferverhütungsmethoden die auch für junge Frauen geeignet sind, die noch kein Kind geboren haben, wie den Kupferball. 

Der Erfinder des Kupferballs und sein Werk :-)

Der Kupferball ist eine Schwangerschaftsverhütungsmethode, die ganz ohne Hormone auskommt und für 5 Jahre wirksam ist. Er besteht aus einem flexiblen Faden auf den 17 Kupferperlen aufgefädelt sind. 
Der Kupferball liegt frei beweglich in der Gebärmutter, ohne Ecken und Kanten, die die Gebärmutterwand reizen könnten und findet dort immer wieder seine optimale Lage. Während der Wirkungsdauer gibt der Kupferball ständig geringe Kupfermengen in die Gebärmutter ab. Die freigesetzten Kupferionen greifen mehrfach in den Befruchtungsvorgang in der Gebärmutter und in den Eileitern ein. Sie schränken die Beweglichkeit der Spermien ein und verhindern so die Befruchtung der Eizelle. 

 Gynäkologe aus Wien der den Kupferball bei seinen Patientinnen anwendet 


Die Pille die extrem in den Hormonhaushalt eingreift gilt als eines der sichersten Verhütungsmittel, jedoch sei an dieser Stelle erwähnt, dass es kein 100% iges Verhütungsmittel gibt. Jedoch finde ich, dass wenn man ohne Hormone die Verhütung steuern kann, der Kupferball sicher das geeignetste Mittel ist. In Anbetracht dessen, dass der Kupferball in einem 5 Jahres Turnus gewechselt wird, sicher auch das günstigste. 


Gynial Produkte werden sorgfältig nach dem aktuellen Stand der Wissenschaft ausgewählt, die adäquate Aufklärung steht für das Unternehmen ganz klar im Vordergrund. Die hat sich zu 100% der Frauengesundheit verschrieben. Seit Anfang 2016 ist Gynial nun auch in der Schweiz tätig. 





Das Event fand im Hotel Marktgasse statt wo wir von der Küche wie Götter verwöhnt wurden. Ich kann euch einen Besuch im Baltho Küche und Bar nur ans Herz legen, das Essen ist einfach köstlich!


Nun hoffe ich, euch ein wenig angeregt zu haben mal anders über das Thema Verhütung nach zu denken und falls Du nun an dem Kupferball interessiert bist, schau doch bitte direkt bei Gynial vorbei, dort bekommst Du alle Informationen die du suchst - hier kommst Du direkt auf die Seite und denk daran, Kupfer ist Männer feindlich :-)

follow schuRei.ch:   facebook  /  instagram  /  bloglovin  /  chicisimo   







with Love, 
Kira






Kommentare:

thanks for commenting! I Love it, to read every single comment :-)